scrshot_video

Voller Schutz am Lebensende – keine Beihilfe zur Selbsttötung erlauben

Petition an: die Abgeordneten des Deutschen Bundestages

Eine Petition auf CitizenGO Germany

Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages stimmen am 6. November 2015 über den neuen § 217 StGB (Sterbehilfe/assistierter Suizid) ab. Insgesamt werden vier Gesetzentwürfe zur Abstimmung stehen:

  • 3 Gesetzentwürfe wollen den straffreien assistierten Suizid.
  • 1 Gesetzentwurf will das Verbot des assistierten Suizids.

In Europa schützen die meisten Staaten die alten und kranken Menschen mit dem Verbot des assistierten Suizids. Großbritannien hat am 11. September 2015 mit überwältigender Mehrheit für ein VERBOT gestimmt (mit 330 zu 118 Stimmen). Der britische Premierminister David Cameron sagte im Rahmen der Debatte, er unterstütze Euthanasie nicht und begründete dies mit dem Druck, den die Freigabe des assistierten Suizids auf verletzliche Personen ausübe.

In Deutschland soll das neue Gesetz Rechtssicherheit schaffen. Viele Abgeordnete sind derzeit noch unentschlossen, wobei sie im Entwurf der Abgeordneten Brand/Griese/Frieser einen möglichen Mittelweg zwischen Verbot und Freigabe des assistierten Suizids sehen. Aber auch dieser Gesetzentwurf würde jedem Arzt oder Angehörigen die Lizenz zum Töten geben und nur Sterbehilfevereinen und gewerbsmäßigen Sterbehelfern die Mitwirkung am assistierten Selbstmord verbieten. [Quelle.]

 

 

Voller Schutz am Lebensende!

Helfen Sie mit!

 

Unterschreiben auch Sie die Petition!

 

Posted in Keine Lizenz zum Töten.