An der Hand - nicht von der Hand

Studie: Mehr Suizide durch Legalisierung der Beihilfe – Ethikerin plädiert für verantwortungsbewusste Verwendung des Begriffs „Sterbehilfe“

Die ärztliche Beihilfe zum Suizid ist nun auch im US-Bundesstaat Kalifornien legal. Am 6. Oktober 2015 unterschrieb Gouverneur Jerry Brown das umstrittene Gesetz, das nach dem Vorbild vier weiterer US-Bundesstaaten – Oregon, Washington, Montana und Vermont – die professionelle medizinische Unterstützung bei Selbsttötung regeln soll. Patienten können nun vom Arzt auf eigenen Wunsch ein tödliches […]

Schild1

Augen auf!

von Martin Rothweiler Vor der endgültigen Entscheidung des Bundestages über die sogenannte Neuregelung der Sterbehilfe im November dieses Jahres hat die Debatte neuen Schwung bekommen. Medienberichten zufolge sieht der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages bei drei von vier eingereichten Gesetzesentwürfen ernsthafte Bedenken hinsichtlich der Verfassungskonformität. Den Juristen erscheint es problematisch, die Entscheidung über die Strafwürdigkeit […]

Arzt1

Lebenslang gegen den Tod

Von Manfred Spieker. Es ist eine Illusion, durch Suizid die Autonomie des Lebens erhalten zu können. Selbstbestimmt sterben heißt, den Tod erdulden lernen. Eine Straflosigkeit des Suizids bedeutet nicht, daß er rechtlich zulässig wäre. Sie bedeutet nur, daß er sich der rechtlichen Normierung entzieht, weil es bei einem „Erfolg“ des Suizids niemanden mehr gibt, der […]

Landkarte1

Petition: Voller Schutz am Lebensende – keine Beihilfe zur Selbsttötung erlauben!

Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages stimmen am 6. November 2015 über den neuen § 217 StGB (Sterbehilfe/assistierter Suizid) ab. Insgesamt werden vier Gesetzentwürfe zur Abstimmung stehen: 3 Gesetzentwürfe wollen den straffreien assistierten Suizid. 1 Gesetzentwurf will das Verbot des assistierten Suizids. In Europa schützen die meisten Staaten die alten und kranken Menschen mit dem Verbot […]

Landkarte1

Der Arzt: Helfer, nicht Henker

Warum weder „Tötung auf Verlangen“ noch „Beihilfe zum Suizid“ ärztliche Aufgaben werden können. Von Christoph von Ritter Babylonisch mutet die Sprachverwirrung an, die der Begriff „Sterbehilfe“ verursacht. Deshalb gilt es, Klarheit zu schaffen. Es gilt zwischen „aktiver“ und „passiver“ Sterbehilfe sorgsam zu unterscheiden. Denn trotz der Ähnlichkeit der Begriffe handelt es sich um völlig unterschiedliche […]

Es gibt kein gutes Töten

Jedes Leben schützen – Warum die Beihilfe zur Selbsttötung verfassungswidrig ist und verboten werden sollte

Von Christian Hillgruber Die verfassungsrechtlich garantierte allgemeine Verhaltensfreiheit schließt als – definitiv letzten Ausübungsakt – grundsätzlich auch den freiverantwortlich gefassten und vollzogenen Entschluss ein, durch Selbsttötung aus dem Leben zu scheiden. Man kann die Selbsttötung mit guten Gründen ethisch kategorisch verwerfen – Immanuel Kant hat sie bekanntlich in seiner „Metaphysik der Sitten“ als „Verbrechen gegen […]

Schild1

Rezension zum Film „Am Ende ein Fest“

von Gerd Steier   Seit dem 24. September ist der Film „Am Ende ein Fest“ in den Kinos. Mühelos schafft er nahezu enthusiastische Besprechungen in den Kulturmedien. Da wird man als völlig humorlos und verkniffen gelten, wenn man dagegen hält: Dieser Film ist eine Katastrophe! (Und der folgende Vergleich sei natürlich auch nicht statthaft…) Denn […]

Arzt1

Unmoralisch ist das

von Stephan Sahm (FAZ, 30.06.2015) In dieser Woche wird der Bundestag erstmals die Regulierung der Suizidbeihilfe diskutieren. Die von fraktionsübergreifenden Gruppen eingebrachten Entwürfe reichen von einem generellen Verbot über die Untersagung der geschäftsmäßigen Suizidassistenz, etwa durch Sterbehilfevereine, bis zur Öffnung ärztlich begleitete Lebensbeendigung oder gar der Institutionalisierung der Suizidbeihilfe als positiv konnotierte Weise der Beihilfe […]

Foto leerer Rolli mit Text

Nach Einführung der Sterbehilfe in Kalifornien: Demnächst auch in Deutschland?

Interview mit der Landesvorsitzenden der Christdemokraten für das Leben (CDL) in Bayern, Christiane Lambrecht Seit Montag dürfen Ärzte in Kalifornien todkranken Menschen dabei helfen, sich selbst zu töten. Genauer gesagt: Diese umstrittene „ärztliche Sterbehilfe” bedeutet, dass Patienten sich von ihrem Mediziner ein Mittel zur Selbsttötung geben lassen können.  In Deutschland wird in wenigen Wochen über […]

Landkarte1

Assistierter Suizid überschreitet Grenze zur Euthanasie

Pressemitteilung des Arbeitsbündnisses „Kein assistierter Suizid in Deutschland“ Am 6.11.2015 soll der Deutsche Bundestag über vier Gesetzentwürfe zum assistierten Suizid abstimmen. Drei der vier Gesetzentwürfe fordern, dass die Beihilfe zur Selbsttötung eines Menschen – auch für Ärzte – rechtlich ausdrücklich zugelassen werden soll. Eine Zustimmung des Bundestages wäre ein beispielloser Wertebruch in der deutschen Nachkriegsgeschichte. […]